Lost Places – Die Geheimnisse verlassener Orte

| 03. August 2016 |

In den USA, in Deutschland, Asien und Europa erfreuen sich die sogenannten „Lost Places“, also „Verlassene Orte“ einer immer größer werdenden Beliebtheit, vor allem seit YouTube aktiv ist und Hobbyfilmer ihre Videos der besuchten Lost Places auf ihre Kanäle hochladen. Die Videos zeigen verlassene Krankenhäuser, Irrenanstalten, Kaufhäuser, Militärbasen, Schiffe und staatliche Gebäude. Sie wirken bisweilen sehr unheimlich und schon in so manchen verlassenen Orten entdeckten die Hobbyfilmer zum Beispiel Blutspuren, sie hörten Geräusche oder sahen geisterhafte Erscheinungen. Eine Auswahl an „Lost Places“ stellen wir euch in unserem Artikel vor und wünschen euch viel Spaß beim Gruseln.

 

Clinton Road in New Jersey

Die Clinton Road in West Milford, New Jersey ist 10 Meilen (16 km) lang und eine der unheimlichsten Straßen in den USA. Die Gegend rund um die Clinton Road mit ihren „verlassenen Orten“ ist für paranormale Aktivitäten wie Geister, fremdartige Kreaturen, Hexen, Satanisten und den Ku-Klux-Klan bekannt. Nach Gerüchten sollen Serienmörder die Leichen ihrer Opfer in den Wäldern verstecken, doch bislang gibt es dazu nur einen dokumentierten Fall. Die Region um die Clinton Road ist nur dünn besiedelt. Der YouTube-Kanal „The Proper People“ veröffentlichte am 20. Juli 2016 ein rund 18 Minuten langes Video, um dem Geheimnis der Clinton Road mit ihren gruseligen Geschichten auf die Spur zu kommen:

 

Verlassenes Hospital

Der YouTuber „Exploring with Josh“ hat sich auf die Erforschung und das Filmen verlassener Orte spezialisiert. Einer dieser „Lost Places“ war ein Hospital, was seit Jahren nicht mehr genutzt, aber dennoch mit Strom und Wasser versorgt wird. Das Video zeigt gleich zu Beginn eine eingeschaltete Beleuchtung des Gebäudes, obwohl das Hospital nach Angaben von Josh seit einer ganzen Weile leer steht. Das Hospital scheint aus den 1960er Jahren zu stammen. Mit seinen Freunden erforscht er die Gänge, die Büros, die Küche, die OP-Räume und die Leichenhalle. In der Leichenhalle macht er eine Entdeckung wie in einem Horrorfilm, doch seht selbst:

 

Ein Schiff mit ruhelosen Seelen an Bord?

Die Betreiber des YouTube-Kanals „Carnage“ besuchten am 3. Juli 2017 ein verlassenes, verrostetes und stark in Mitleidenschaft gezogenes Schiff. Beim Betreten des Seelenverkäufers spürten sie die dicke stickige Luft und das führte bei einem Besucher zu kurzweiligen Atemproblemen. Das Schiff schien ein Frachter zu sein, der repariert wird. An Bord sind mit schwarzen Kunststoffplanen verdeckte Wände zu sehen und im Bauch des Seelenverkäufers sehen sich die mutigen YouTuber plötzlich mit einer Entdeckung konfrontiert, die sie zu einer blitzartigen Flucht veranlasst.

 

Eine US-Schule aus den 18. Jahrhundert

Der YouTube-Kanal „Joe Weller“ hat Mitte Mai 2016 eine verlassene Schule besucht, die im 18. Jahrhundert gebaut wurde und als Spukhaus gilt. Gleich beim Filmstart warnt Joe die Zuschauer vor dem Video. Die Schule ist zerfallen, in den Fenstern stehen Warnschilder vor Asbest, doch eine der Türen lässt sich öffnen. Gemeinsam mit seinem Kumpel Elliot betritt Joe das unheimliche Schulgebäude. Sie rufen „Hallo“, erhalten jedoch keine Antwort, und dann versuchen sie, eine grüne Eisentür mit Löchern im Fenster zu öffnen, sie können jedoch nur einen Blick ins hölzerne Treppenhaus werfen. Was sie sonst noch erleben, seht selbst:

 

Eine verlassene Tuberkulose-Klinik in den tiefen Wäldern mitten in Deutschland

Der Videokanal „LeonTV“ hat mit Mysteries eine eigene Videoreihe gestartet, in deren Rahmen deutschlandweit verlassene Orte besucht und gefilmt werden, darunter eine verlassene Tuberkulose-Klinik tief in den Wäldern. Gefilmt wurde mit Videokameras und einer Drohne. Die Klinik „Am Prat“ ist groß, sie steht mitten in einem Wald und ist innen wie außen sehr verfallen. Geschlossen wurde die Klinik offiziell wegen Insolvenz, doch Gerüchte besagen, dass es andere Gründe waren, nämlich die Sichtung von Geistern und mysteriösen Gestalten im Gebäude. In finsterer Nacht betreten die beiden YouTuber ängstlich die Tuberkulose-Klinik. Das Video, veröffentlicht am 8. September 2014, ist sehr unheimlich, störend sind nur die Soundeffekte:

 

Weitere Videos zu Lost Places:

Krankenhaus mit Leichenhalle

Selbstmord-Wald Aokigahara (Japan)

Verlassenes staatliches US-Labor mit Zeitmaschinen-Dokument